DAS GNADENTHAL-GYMNASIUM IST · MUSISCH · CHRISTLICH · PÄDAGOGISCH-INNOVATIV

Fahrten

Romfahrt

Für 54 Schüler der Q11 ging es am 16. Juli 2016 um 4:30 Uhr los. Nach 13 Stunden Busfahrt voller Erwartungen und Vorfreude kamen wir in unserem zentral gelegenen „Hotel Oriente“ in Rom an. Wir bezogen die Zimmer und machten uns bereit für den anstehenden Abendspaziergang Richtung Kolosseum. Dabei sammelten wir erste Eindrücke der Stadt und ließen den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

 

Am folgenden Tag begannen wir unsere Stadterkundung mit dem kulturellen Zentrum des antiken Rom: Angefangen mit den Kaiserforen, sowie dem (nicht antiken) Nationaldenkmal, genannt Schreibmaschine, kamen wir zum Kapitol. Von dort hat man einen wundervollen Ausblick über das Forum Romanum, das wir im Anschluss besichtigten. Nach einer wohlverdienten Mittagspause erkundeten wir das Kolosseum und verbrachten einen schönen Abend am Campo de Fiori, einem wunderschönen kleinen Platz im Herzen der Tiberschleife, bei dem Straßenmusiker für eine angenehme, ja fast romantische Stimmung sorgten.

Weitere wichtige Punkte unserer Stadtbesichtigung waren beeindruckende Kirchen, wie San Ignazio mit einer aufgemalten Kuppel, sowie der Trevibrunnen, das Pantheon und die Piazza Navona. Dabei haben uns unsere Lehrer auf interessante und informative Weise die geschichtlichen Hintergründe nahegelegt und unser Auge auf die künstlerischen Fertigkeiten der Maler, Bildhauer und Architekten gelenkt. Auch der Ausflug nach Pompeji war trotz großer Hitze ein schönes Erlebnis. Dabei erkundeten wir die Ruinen der antiken Stadt mit ihrer beeindruckenden Lage am Fuße des Vesuvs und dem Golf von Neapel in Gruppen, auch wenn das (beinahe) größte Interesse den wenigen schattigen Plätzen und den Brunnen galt.

 

Der nächste Tag bestand aus vielen Highlights: Zum einen die überwältigenden Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle, zum anderen die Kuppel des Petersdoms, wo wir einen atemberaubenden Blick über die Metropole erhielten. Nach der Besichtigung des Petersdoms, den wir durch die Heilige Pforte verließen, und des Petersplatzes, verbrachten wir einen
gemütlichen Abend in Trastevere.

 

Das vielfältigste Programm bot der Donnerstag: Zuerst erhielten wir eine Führung in der Kirche Sankt Paul vor den Mauern. Weiter ging es zu den kalten Domitilla-Katakomben. Danach fuhren wir nach Tivoli, wo als kleines Schmankerl die Villa d`Este mit ihren zahlreichen Wasserspielen und einer herrlichen Aussicht auf uns wartete. Unser nächster Halt war das Meer bei Ostia mit einem schönen Strand und angenehm kühlem Wasser. Nach dem Abendessen in Ostia überraschte uns eine kostenlose Opernaufführung vom Youth Orchestra des Teatro dell`Opera di Roma, was die Stimmung noch weiter erhellte (auch wenn das für uns nur ein kurzes Vergnügen war, bis wir wieder zum Hotel aufbrachen).

 

Unseren letzten Tag hatten wir nach dem Besuch der Galeria Borghese zur freien Verfügung. Gegen 22 Uhr machten wir uns wieder auf dem Heimweg. Mit gemischten Gefühlen verabschiedeten wir uns aus der Stadt Rom und werden immer auf eine ereignisreiche, unvergessliche Zeit mit schönen Erinnerungen zurückblicken können.

 

Von Annika Burggraf und Regina Schneider, Q12

 

Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt · Kupferstraße 23 · 85049 Ingolstadt

Tel: 0841-93870300 · Fax: 0841-93870399 · verwaltung@gnadenthal-gymnasium.de