DAS GNADENTHAL-GYMNASIUM IST · MUSISCH · CHRISTLICH · PÄDAGOGISCH-INNOVATIV

Fahrten

Berlinfahrt

Projektfahrt der 10. Klassen nach Berlin vom 02.03.-06.03.2020

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ – und das gelang unserer Gruppe, bestehend aus den Klassen 10 a, 10 b, 10 c und 10 d, zusammen mit den begleitenden Lehrkräften, Herrn Hoffmann, Frau Marberger, Herrn Schäfer, Herrn Schmidt, Herrn Weindl und Frau Zelyk in nur sieben Stunden Fahrzeit.

Vom 02.03. bis zum 06.03.2020 besuchten wir, die 10. Klassen, die Bundeshauptstadt. Bei dieser Projektfahrt waren die Fächer Geschichte, Sozialkunde, Deutsch, Kunst, Musik und Geographie beteiligt.

Wir haben in diesen fünf Tagen, die wir dort verbringen durften, sehr viel gesehen, erlebt und dementsprechend viel zu erzählen.

Kaum angekommen, hatten wir gleich die Gelegenheit, bei einem abendlichen Spaziergang, für den unser Domizil „Hotel Schulz“ der Ausgangspunkt war,  das hell erleuchtete Berliner Wahrzeichen, das „Brandenburger Tor“, zu bestaunen – ein sehr imposanter Bau.

Dieser erste Abend stimmte uns auf das Programm der nächsten Tage ein, das so abwechslungsreich sein sollte, wie die Stadt selbst.

So wurden wir zum Beispiel bei einem Opernworkshop zu „Der Barbier von Sevilla“ in die Handlung dieser Oper von Gioachino Rossini eingeführt, sodass wir den Opernbesuch im Verlauf der Woche, ohne Verständnisprobleme genießen konnten. Während dieses interessanten Vormittags bot sich uns auch die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Oper zu werfen. Die räumlichen Gegebenheiten und der Aufwand, der nötig ist, um den reibungslosen Ablauf einer Aufführung zu gewährleisten, ließen uns staunen.

Ein weiteres kulturelles Highlight war der Besuch des „Neuen Museums“, das die Büste der bekanntermaßen schönsten Frau des alten Ägyptens beherbergt, die der Nofretete. In einem abgedunkelten Raum hatten wir die Gelegenheit, der Schönheit auf Augenhöhe zu begegnen.

Neben diesem Kulturprogramm hatte diese Fahrt auch einiges an politischer Bildung zu bieten.

Bei einem Besuch des Bundestages, bei dem uns Herr Dr. Brandl auch persönlich empfing, konnten wir einen Eindruck vom Arbeitsalltag der Abgeordneten gewinnen und bei einer Sitzung von der Besuchertribüne aus zuhören. Ein Gefühl für die Arbeit des Bundesrates erhielten wir, als wir dort bei einem Planspiel den Ablauf eines Gesetzgebungsverfahrens nachspielen durften.

Während einer Mauerführung erfuhren wir Wissenswertes über den Verlauf der Mauer und über den Alltag in der DDR.

Bei einer Klassenfahrt darf natürlich auch ein abwechslungsreiches Abendprogramm nicht fehlen. Dieses führt uns gemeinsam in das Musical „Mamma Mia“, in die Oper, in ein politisches Kabarett und in ein Improvisationstheater. Am „Karaoke – Abend“ konnten wir dann alle gemeinsam die „ABBA-Hits“ oder unsere Lieblingssongs auf der Bühne performen. Bei diesem bunten Programm war für jeden etwas dabei.

Die Aussicht von der Kuppel des Reichstages hat uns besonders beeindruckt, da er einen unvergesslichen Blick über die Stadt bietet, vor allem, wie in unserem Fall, bei Dunkelheit. Man kann erahnen, wie groß, lebendig, abwechslungsreich und international diese Stadt, die so viel zu bieten hat, ist.

Wir konnten auf unserer Fahrt Berliner Luft schnuppern - „die Berliner Luft, Luft, Luft“ und ein Gefühl für unsere Hauptstadt und deren Bewohner gewinnen.

Berlin ist definitiv eine Reise wert.

Vielen Dank an die begleitenden Lehrkräfte, die zum Gelingen dieser informativen und ereignisreichen Fahrt beigetragen haben.

Viktoria Edler

 

Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt · Kupferstraße 23 · 85049 Ingolstadt

Tel: 0841-93870300 · Fax: 0841-93870399 · verwaltung@gnadenthal-gymnasium.de