DAS GNADENTHAL-GYMNASIUM IST · MUSISCH · CHRISTLICH · PÄDAGOGISCH-INNOVATIV

Aktivitäten

Konzerte

Stimmungsvolles Benefizkonzert

zugunsten der Straßenkinder in Angola und Brasilien

 

Das Benefizkonzert der Gnadenthal-Schwestern am 2. Advent wurde in diesem Jahr von Schülerinnen und Schülern des Gnadenthal-Gymnasiums gestaltet. Mit Werken von der Renaissance bis heute stimmten die jungen Musiker gekonnt auf den Advent ein: In wechselnden Duo- und Triobesetzungen mit Violine, Flöte und Gitarre kamen u.a. Stücke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Peter Maxwell Davies zur Aufführung, wobei die Klosterkirche den idealen Klangraum bot. Moderiert wurde das Konzert von Marietta Schmidt.

Die Generaloberin der „Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen von Ingolstadt“ Schwester M. Paula Krindges, las aus Briefen von Kindern und Jugendlichen aus Brasilien und Angola, die in den Schulen und Internaten der Gnadenthal-Schwestern die Chance zu Bildung und Ausbildung bekommen und Schwester M. Pia Pfeiffer berichtete über das Kastenbild mit dem Wiener Jesulein, das sich im Besitz des Klosters befindet und während des Konzertes ausgestellt wurde.

 

Am Ende bedankten sich die Zuhörer mit lang anhaltendem Beifall und alle Beteiligten freuten sich, dass durch das Konzert fast 800 Euro an Spenden zusammen kamen, die die Gnadenthal-Schwestern für Sozialprojekte zugunsten von Straßenkindern in Angola und Brasilien verwenden.

Bernd Metzler

Jugendkonzert mit dem Georgischen Kammerorchester

Im Januar war es bereits ausverkauft und im März 2016 gab es die vierte Auflage des GKO-Jugendkonzertes. Über 1100 Schülerinnen und Schüler aus Ingolstadt, Neuburg, Rohrbach, Geisenfeld und Umgebung wollten sich dieses musikalische Ereignis nicht entgehen lassen.  Der Beginn war standesgemäß: Mit dem berühmten Halleluja von G. F. Händel, gesungen vom Oberstufenchor und begleitet vom Georgischen Kammerorchester und dem Sinfonieorchester, wurde es sehr feierlich.

Die beiden Moderatoren Johannes Rockstuhl und Lisa Wakayo begrüßten das Publikum und führten mit witzigen Dialogen souverän durch das Programm.

Es folgte ein weiteres Highlight, ein Satz aus dem Doppelkonzert für zwei Violinen von J. S. Bach, dem zweiten Titanen der Barockzeit. Die Solisten waren Andreas Wittmann, Q11 und Eva Wilczek. Dann präsentierten sich die beiden Orchester erstmalig in ihrer ganzen Größe und erzählten die Geschichte von „Alice in Wonderland“.

 

Kaum war die Filmmusik verklungen, hörte man Streicherklänge vom Georgischen Kammerorchester. Die 15 Profis aus Ingolstadt begeisterten mit der kleinen Nachtmusik und zwei georgischen Miniaturen.

Nach diesen „kleinen Stücken“ wurde wieder groß aufgefahren und die beiden Solistinnen Laura Lehmann und Laura Ackermann aus der Q11 verzauberten das Publikum mit der „Barcarole“ - einem Liebesduett aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“ von J. Offenbach, klanglich unterstützt von den Musikern und Sängern.

 

Feurige Klänge aus der Karibik durften auch nicht fehlen und es folgte das Orchesterstück „Conga del Fuego Nuevo“. Die Zuhörer hielt es nicht mehr in den Sitzen und Nicola Backhausen aus der Klasse 10b kredenzte ein paar kleine choreographische Leckerbissen, die die meisten Zuschauer begeistert mitmachten.

 

Als grandioser Abschluss stand noch der unvergessene Frank Sinatra Song „My Way“ auf dem Programm. Mit Deirdre Kelly aus der Q12 stand auch beim letzten Stück eine wahre Meisterin ihres Fachs auf der Bühne und Chor und Orchester begleiteten zu Beginn zart und sanft und am Ende bombastisch und ausgelassen.

 

Mein Dank gilt allen, die zum Gelingen dieses sehr aufwändigen Projektes beigetragen haben, den Solisten, Moderatoren, Ferdinand Seiler (Choreinstudierung), Josef Dietl, Oliver Kollmannsberger, Stefan Vasil, Bernhard Reitberger, Eva Wilczek, der Klasse 9c, den ehemaligen Schülern, dem Georgischen Kammerorchester und dessen Orchesterbüro und v. a. den Mitwirkenden in Sinfonieorchester und Oberstufenchor für das leidenschaftliche Musizieren.

Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt · Kupferstraße 23 · 85049 Ingolstadt

Tel: 0841-93870300 · Fax: 0841-93870399 · verwaltung@gnadenthal-gymnasium.de